SMM 2016 | 4. Runde

Biel 1 Birsfelden/Beider Basel 5 – 3
1 Michel Georg 2231 Georg Eppinger 2280 1 – 0
2 Eugène Kudryavtsev 2179 Thomas Buttenmüller 2268 ½ – ½
3 Simon Bohnenblust 2182 Philipp Ammann 2180 0 – 1
4 Lucien Altyzer 2116 Frank Weidt 2087 0 – 1
5 Dominique Wiesmann 2007 Philip Müller 1975 ½- ½
6 Gilles Bürki 1911 Nico Scheffler 1 – 0ff
7 Kevin Lucca 1956 Aleksandar Jovanovic 1874 1 – 0
8 Cyrill De Jonckheere 1803 Irena Filipovic 1947 1 – 0
Biel 2 Martigny 2 4 – 2
1 Andreas Lienhard 1887 Jean-Marie Carron 1820 1 – 0
2 Rudolf Hadorn 1660 Stephan Major 1869 ½- ½
3 Maria Grandjean 1871 François Perruchoud 1930 1 – 0
4 Markus Waldvogel 1588 Vicente Li Dong 1677 0 – 1
5 Giorgi Anbardanishvili 1692 Xavier Perruchoud 1905 ½- ½
6 Alfred Burkhalter 1978 Jean-Christophe Putallaz 1842 1 – 0
Biel 3 Val-de-Travers 1 2 – 4
1 Marc Leuenberger 1644 Pierre Sandoz 1731 0 – 1
2 Matthias Gallus 1761 Christian Zülli 1693 ½- ½
3 Jonas Studer 1363 Pascal Wurz 1544 1 – 0
4 Oliver-Frank Plüss 1373 Marian Maire 1678 0 – 1
5 Stephan Schaerer 0 Pierre-Alain Bloesch 1687 0 – 1
6 Lionel Ineichen 1381 Matthieu Bochniak 1442 ½- ½

 


Bieler Schachmeisterschaft 2016

Web_Sieger_BSM2016

Dominique Wiesmann (2.), Michel Georg (Bielermeister)

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Schachklubs Biel fand dieses Jahr die Bieler Schachmeisterschaft unter besonderen Umständen statt. So wurde das Turnier nicht wie üblich im Spiellokal des Schachklubs ausgetragen, sondern im Restaurant Engelberg bei Wingreis. Während das Ambiente am Bielersee durchaus zu Gefallen wusste, erwies sich das Spiellokal als weniger geeignet. Zu eng waren die Platzverhältnisse und die Luft im Lokal war schon nach zwei Spielstunden unangenehm stickig. Trotzdem gebührt dem Wirtepaar einen herzlichen Dank für ihre Gastfreundschaft.

Auch dieses Jahr hiessen die Turnierfavoriten Alex Lienhard und Michel Georg. Nachdem die Direktbegegnung remis ausgegangen war, wobei beide Seiten mit groben Fehlern den Gewinn ausgelassen haben, drohte es wieder wie letztes Jahr ein Kopf-an-Kopf-Rennen zu werden. Doch Alex liess überraschenderweise Punkte liegen: in der ersten Runde ein Unentschieden im familiären Duell gegen Andreas und in der letzten Runde überzog er eine ausgeglichene Stellung und verlor noch gegen Dominique Wiesmann. Michel blieb derweil trotz heiklen Situationen unbeschadet und durfte sich schliesslich mit einem Punkt Vorsprung als Sieger feiern lassen. Dank seinem Sieg in der Schlussrunde überholte Dominique noch die Lienhard-Familie und kam auf den ausgezeichneten zweiten Rang. Alex wurde Dritter und Andreas wurde für seine tolle Leistung an diesem Turnier mit dem 4.Rang belohnt

Die Bieler Schachmeisterschaft war auch dieses Jahr in fester Hand der Schachgesellschaft:
sieben Spieler aus unserem Verein landeten auf den ersten 10 Rängen und auch auf
das Podest kamen alles Spieler aus unseren Reihen . Am abschliessenden
Blitzturnier nach der Preisverteilung bot sich das gleiche Bild, Michel gewann
hauchdünn vor Dominique, Andreas wurde Dritter.

Schlussrangliste der Bielermeisterschaft


SMM 2016 | 3. Runde

Biel 1 Riehen 3 4 – 4
1 Michel Georg 2231 Peter Erismann 2070 1 – 0
2 Eugène Kudryavtsev 2179 Ruedi Staechelin 2125 1 – 0
3 Lucien Altyzer 2116 Jürg Ditzler 2077 ½ – ½
4 Kevin Lucca 1956 Michael Pfau 2111 0 – 1
5 Jürg Bracher 1955 René Deubelbeiss 2023 0 – 1
6 Andreas Lienhard 1887 Rolf Ernst 1920 0 – 1
7 Alfred Burkhalter 1978 Martin Staechelin 1838 1 – 0
8 Mike Scotton 1569 Wolfgang Brait 1960 ½ – ½
Biel 2 Fribourg 1 1 – 5
1 Rudolf Kälberer 1950 Salvatore Cruceli 2061 0 – 1
2 Hans Weixelbraun 1616 Joseph Edoecs 2038 0 – 1
3 Rudolf Hadorn 1660 Sylvain Julmy 2156 0 – 1
4 Giorgi Anbardanishvili 1692 Vinzenz Tremp 2084 0 – 1
5 Werner Künzi 1670 Marius Cornée 1914 1 – 0
6 Renzo Castagna 1647 Bernard Deschenaux 2027 0 – 1
Biel 3 Bern 3 1 – 5
1 Matthias Gallus 1761 Ernst Wüst 1763 ½ – ½
2 Jonas Studer 1363 Ioannis Kokkinis 1768 0 – 1
3 Roger De Jonckheere 1517 Peter Brügger 1792 0 – 1
4 Stephan Schaerer Thomas Koch 1673 ½ – ½
5 Lionel Ineichen 1381 Heinz Hofer 1680 0 – 1
6 Andreas Tiersbier 1345 Fabian Pellicoro 1600 0 – 1

SMM 2016 | 2. Runde

Basel 1 Biel 1 3 – 5
1 Hans-Elmar Schwing 2291 Dominique Wiesmann 1994 1 – 0
2 Jürg Gerschwiler 1954 Michel Georg 2226 0 – 1
3 Pietro Gervasoni 1920 Eugène Kudryavtsev 2167 0 – 1
4 Timotej Rosebrock 1932 Lucien Altyzer 2098 0 – 1
5 Daniel Jost 1956 Kevin Lucca 1937 0 – 1
6 Hanspeter Baumann 1875 Gilles Bürki 1925 1 – 0
7 Bruno Magri 1856 Cyrill De Jonckheere 1795 0 – 1
8 Jacques Gosteli 1979 FF 1 – 0
Solothurn 2 Biel 2 2½ – 3½
1 Samuel Krebs 1979 Rudolf Kälberer 1949 ½ – ½
2 Nikolai Post 1961 Andreas Lienhard 1898 1 – 0
3 Carlo Stöcklin 1874 Alfred Burkhalter 1964 0 – 1
4 Peter Thomi 1961 Sven Lienhard 1916 1 – 0
5 Mauro Rothen 1915 Rudolf Hadorn 1635 0 – 1
6 Peter Villanyi 1920 Giorgi Anbardanishvili 1673 0 – 1
Tramelan 1 Biel 3 3½ – 2½
1 Francis Girod 1837 Hans Weixelbraun 1624 1 – 0
2 Marin Boillat 1780 Matthias Gallus 1771 0 – 1
3 Wolfgang Freese 1783 Roger De Jonckheere 1543 1 – 0
4 Maurice Hügi 1765 Jonas Studer 1377 1 – 0
5 Denis Petitjean 1580 Stephan Schaerer 0 – 1
6 Pierre-Alain Kohler 1685 Lionel Ineichen 1368 ½ – ½

SGM 2015/16 | 7. Runde

Attakanski 1 Biel 1 ½ – 4½
1 Eyad Abou-Allam 1899 Michel Georg 2226 0 – 1
2 Alexandre Manoukian 1834 Gilles Bürki 1925 0 – 1
3 Khosrow Emamzadeh Ghassemi 1852 Eugène Kudryavtsev 2167 0 – 1
4 Alain Ribaux 1752 Cyrill De Jonckheere 1795 ½ – ½
5 Ruzhdi Selmani 1710 Kevin Lucca 1937 0 – 1
Biel 3 Köniz-Wabern 1 0 – 4
1 Renzo Castagna 1662 Poedjo Suwendo 1814 0 – 1
2 Matthias Gallus 1771 Heinz Fankhauser 1701 0 – 1
3 Jonas Studer 1377 Ferdinand Krebs 1851 0 – 1
4 Oliver-Frank Plüss 1383 Rolf Spörri 1699 0 – 1

Matchbericht Biel 1