SGM, Aufstiegsspiel

Aufstieg der ersten Mannschaft!!
Eigentlich sprach alles für den Gegner Köniz-Bubenberg: Der Heimvorteil (3 x weiss), die ELO-Zahlen, der bisherige Verlauf (Köniz hatte alle Spiele in der Gruppe gewonnen).
Und doch kam es anders. Unsere Mannschaft hat toll gespielt. Als nach knapp 2 Stunden Gabriel Hefti (ein Leistungsträger der gegnerischen Mannschaft) die 5 Bretter überblickte, meinte er, «an keinem Brett haben wir Vorteil» und bald darauf passierte es an Brett 3: Kevin krönte eine tolle Leistung mit dem ersten Sieg für die Mannschaft, mit einem Läuferpaar der Extraklasse.
Dann dauerte es bis nach 18.00 Uhr, bis nächste Entscheidungen fielen.
Nach einer abwechslungsreichen Partie fuhr Michel am ersten Brett ein Remis ein, dann gelang Eugène nach einem Zeitnotduell (inklusive Rekonstruktion am Nebenbrett, weil der Gegner meinte, es seien nicht 40 Züge gespielt, was sich aber dank der Notation durch den Coach entkräften liess) ein schöner Sieg; damit war der Match schon entschieden, weil bei Gleichstand wir an den Brettern 2 und 3 sieben Punkte zugut hatten, der Gegner im besten Fall drei. Aber diese Rechnerei erwies sich als unnötig.
Obwohl Ruedi Kälberer an Brett 4 nach zähem Kampf die Waffenstrecken musste, machte Gilles mit einem feinen Sieg (toller Angriff mit zwei Türmen über die gegnerische Grundlinie) alles klar.
So fuhren wir einen komfortablen 3.5:1.5 Sieg nach Hause. Die Euphorie war gross.

Köniz-Bubenberg – SG Biel 1.5-3.5

1 Rosenkranz, Lukas (2200) Georg, Michel (2249) remis
2 Clausen, Martin (2183) Kudryavtsev, Eugène (2183) 0-1
3 Novalic, Miralem (2034) Lucca, Kevin (1939) 0-1
4 Riesen, Markus (2034) Kälberer, Ruedi (1949) 1-0
5 Gautschi, Rudolf (1985) Bürki, Gilles (1911) 0-1